Jahresbericht 2021

Abfallwirtschaft

Abfall-App Ostallgäu jetzt auch mit Wertstoff-Containern

Wer Flaschen, Dosen oder gebrauchte Kleider entsorgen möchte, muss dafür nicht unbedingt zum Wertstoffhof fahren. An rund 150 Standorten im ganzen Ostallgäu gibt es Altglas-, Altkleider- und Weißblech-Container, die unabhängig von den Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe genutzt werden können. Sämtliche Standorte sind nun auch in der Abfall-App Ostallgäu dargestellt.
Nützlich für alle, die eine Alternative zum angestammten Container um die Ecke suchen, oder für Urlauber, die Flaschen oder Dosen vor der Heimfahrt umweltgerecht entsorgen möchten.

 

Abfallgebühren: Trotz Anhebung günstiger als vor zwanzig Jahren

Die gestiegenen Preise für den Transport und die Entsorgung von immer mehr Abfällen gehen auch am Landkreis Ostallgäu nicht spurlos vorüber. Konnten sich die Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren über stets sinkende Müllgebühren freuen, ist eine Anhebung zum 1. Januar 2022 unumgänglich geworden. Damit folgte der Landkreis vielen anderen entsorgungspflichtigen Körperschaften, die diesen Schritt schon früher tun mussten.

 

Trotz der notwendigen Gebührenanpassung müssen die Ostallgäuerinnen und Ostallgäuer immer noch weniger bezahlen als vor zwanzig Jahren: Für eine durchschnittliche Familie mit einer 80-Liter-Restmülltonnen und einer 60-Liter-Biotonne werden nun 14,05 Euro pro Monat fällig. Ein kleiner Haushalt mit einer 40-Liter-Restmülltonnen und einer 40-Liter-Biotonne bezahlt monatlich 9,70 Euro. Inbegriffen ist die Nutzung aller öffentlichen Wertstoffhöfe im Landkreis Ostallgäu.

 

Der Kreistag hat die Gebührenanpassung in seiner Sitzung vom 15. Oktober 2021 beschlossen. Die neuen Gebühren zählen immer noch zu den günstigsten in ganz Bayern.

 

 

 

 

 

 

Abfuhrkalender ist jetzt Teil der Umweltzeitung

Der Abfuhrkalender und die Umweltzeitung gehören zu den meist genutzten Medien der Kommunalen Abfallwirtschaft. Beide wurden nun zusammengefasst: Der Kalender mit den Leerungsterminen für die Rest- und Biomülltonnen, Sammelterminen für Problemmüll, Antragsfristen für die Sperrmüll- bzw. Grüngutabholung sowie den Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Sammelstellen für Gartenabfälle befindet sich nun im hinteren Bereich der Umweltzeitung zum Heraustrennen.


Mit dieser Neuerung kann die Kommunale Abfallwirtschaft Kosten einsparen, ohne dass Bürgerinnen und Bürger auf den gewohnten Service verzichten müssen. Die neue Umweltzeitung mit Abfuhrkalender wurde wie gewohnt ab Ende November an alle Ostallgäuer Haushalte verteilt.   

 

Kontakt

Landratsamt Ostallgäu

Kommunale Abfallwirtschaft

Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden