Jahresbericht 2020

Abfallwirtschaft

nach oben

Abfallaufkommen im Corona-Jahr 2020 deutlich gestiegen

Mengenentwicklung ausgewählter Abfallarten aus kommunalen und dualen Sammlungen im Landkreis Ostallgäu ausgehend vom Jahr 2015 in Prozent
Mengenentwicklung ausgewählter Abfallarten aus kommunalen und dualen Sammlungen im Landkreis Ostallgäu ausgehend vom Jahr 2015 in Prozent

Die Privathaushalte im Landkreis Ostallgäu haben im Jahr 2020 mehr Abfälle entsorgt als in den zurückliegenden Jahren. Besonders deutlich fiel die Mengensteigerung bei Altholz, Altkleidern und Bauschutt aus.

 
Mögliche Ursachen sind der Lockdown im Frühjahr und andere Maßnahmen, die mit der Corona-Pandemie in Zusammenhang stehen. So dürften viele Bürger*innen ihre freien Tage daheim genutzt haben, um Keller und Kleiderschrank gründlich auszumisten und Renovierungen durchzuführen. Die Senkung der Mehrwertsteuer könnte dazu geführt haben, dass Möbel und andere Konsumgüter schneller ausgetauscht und die alten Sachen zum Wertstoffhof gebracht wurden.

nach oben

Neue Abfuhrtage in 23 Gemeinden

Mit dem Jahreswechsel änderten sich die Abfuhrtage in 23 Gemeinden.
Mit dem Jahreswechsel änderten sich die Abfuhrtage in 23 Gemeinden.

In den vergangenen Jahren sind in vielen Ostallgäuer Gemeinden neue Baugebiete entstanden. Dies hatte zur Folge, dass die von der Müllabfuhr gefahrenen Strecken länger und die Sammelfahrzeuge schneller voll wurden.

 
Deshalb kam es im zurückliegenden Jahr zu einer grundlegenden Revision der Streckenverläufe. Die Kommunale Abfallwirtschaft und das Abfuhrunternehmen überarbeiteten die Touren so, dass Fahrzeiten und Wege der Abholfahrzeuge deutlich kürzer wurden. Dies kommt auch der Umwelt zu Gute.

 
Durch die neue Tourenplanung änderte sich in 23 Gemeinden der Wochentag, an dem die Abfallgefäße geleert werden. Die neuen Abfuhrtage wurden über den offiziellen Abfuhrkalender des Landkreises, Aushänge an Wertstoffhöfen, Pressemitteilungen, Tonnenanhänger, die Abfall-App Ostallgäu und die Internetseiten des Landkreises bekannt gemacht.

 

 

 

 

 

 

nach oben

Abfallentsorgung auch im Corona-Jahr 2020 an allen Tagen gesichert

An den Wertstoffhöfen und Sammelstellen für Gartenabfälle im Landkreis wurde unter anderem die Maskenpflicht eingeführt.
An den Wertstoffhöfen und Sammelstellen für Gartenabfälle im Landkreis wurde unter anderem die Maskenpflicht eingeführt.

Im Frühjahr 2020 blieben viele öffentliche Einrichtungen für Besucher wochenlang geschlossen. Nicht so die Wertstoffhöfe und Sammelstellen für Gartenabfälle im Landkreis Ostallgäu. Sie standen den Bürger*innen an sämtlichen Tagen zur Seite und boten denselben Service wie vor der Pandemie.

 
Weil zeitweise maximal zehn Besucher*innen das Gelände betreten durften, wurden die Öffnungszeiten an den großen Wertstoffhöfen in Buchloe, Füssen, Obergünzburg und Pfronten erweitert.

 
In allen Sammelstellen wurden die Sicherheits- und Hygieneregeln, wie sie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie für Wochenmärkte vorsieht, eingeführt.

Kontakt

Landratsamt Ostallgäu

Kommunale Abfallwirtschaft

Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf