Jahresbericht 2020

Berufsorientierung

nach oben

Übersicht aller Praktikumszeiten und Berufsorientierungsveranstaltungen im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren

Auch auf der Liste der Praktikums- und Messezeiten: die Ausbildungsmesse in Marktoberdorf. Hier ein Bild des VR-Bank-Standes aus dem Jahr 2018. Bild: Verein für Berufsorientierung Deutschland e.V.
Auch auf der Liste der Praktikums- und Messezeiten: die Ausbildungsmesse in Marktoberdorf. Hier ein Bild des VR-Bank-Standes aus dem Jahr 2018. Bild: Verein für Berufsorientierung Deutschland e.V.

Auch 2020 führte die Koordinationsstelle zur Berufsorientierung gemeinsam mit der Stadt Kaufbeuren wieder die jährliche Abfrage zu Praktikums- und Messezeiten durch. Die Übersicht wurde an die Schulen versendet und ist zudem auf der Internetplattform des Landkreises Ostallgäu abrufbar. Über die Online-Newsletter der Koordinationsstelle der Berufsorientierung und der Wirtschaftsförderung wurden weitere Akteure auf das Angebot hingewiesen.

 

Mit der zentralen Darstellung der Praktikums- und Messezeiten im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren steht den Schulen und Unternehmen eine Terminübersicht zur Verfügung, die Überschneidungen aufzeigt und eine Gesamtschau aller Veranstaltungen in der Region ermöglicht.

nach oben

Zwei neue Newsletter versendet

Seit fast drei Jahren gibt es bereits den Newsletter der Berufsorientierung. Zahlreiche Netzwerkpartner sind im Verteiler aufgenommen zum Beispiel Schulen, Agentur für Arbeit, Jobcenter, Bildungsträger und Unternehmen. 2020 wurden zwei neue Ausgaben des Newsletters versendet. Im Newsletter werden Informationen und Neuigkeiten weitergegeben wie zum Beispiel Tipps für die Lehrstellenbesetzung.

nach oben

Ausstellung „Galerie der Energiewende-Berufe“

Auf 17 Plakaten informierte die „Galerie der Energiewende-Berufe“ Schüler*innen über Berufe in den Bereichen Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Es wurden sowohl Berufe vorgestellt, die mit einer Ausbildung ausgeübt werden können, als auch Berufe, für die ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt wird.
 
Die als Wanderausstellung konzipierte Galerie wurde in Zusammenarbeit mit den zuständigen Berufsberatern der Agentur für Arbeit allen weiterführenden Schulen im Landkreis zur Verfügung gestellt.
 
Der Auftakt der Ausstellung war im Herbst im Gymnasium in Marktoberdorf.

nach oben

Neuer Wegweiser Pflegeberufe

Auch im Landkreis Ostallgäu ist der Mangel an Fachkräften in der Pflege zu spüren. Mit der Einführung der generalistischen Pflegeausbildung wird der Beruf Pflegefachfrau/Pflegefachmann attraktiver, da sich die Ausbildungen zur Alten-, Kinderkranken- und Krankenpflege verbinden und sich zu einer gemeinsamen Pflegeausbildung zusammenschließen.
  
Die Broschüre Wegweiser Pflegeberufe – Einstieg, Ausbildung und Karriere, die im Sachgebiet Soziale Entwicklung erstellt wurde, bietet einen umfassenden Überblick über dieses vielseitige Berufsfeld. Angefangen bei Informationen zur Berufsorientierung bis hin zu Karrieremöglichkeiten in der Pflege. Sie räumt mit vielverbreiteten Vorurteilen auf und steht allen Akteuren und Interessierten der Pflege im Landkreis zur Verfügung und kann für die Gewinnung von neuen Pflegekräften zum Beispiel auf Berufsorientierungsmessen herangezogen werden.
 
Der Wegweiser Pflegeberufe ist Teil eines Werbekonzeptes des Landkreises, der zur Deckung des Fachkräftebedarfs in der Pflege beiträgt. Der Wegweiser erscheint Anfang 2021.

nach oben

ProfilPASS® in Berufsintegrationsklassen: Erfolgsmodell zur beruflichen Orientierung wird mit Unterstützung der Kinderbrücke Allgäu fortgesetzt

Im Rahmen der Berufsorientierung in Berufsintegrationsklassen hat sich das Modellprojekt ProfilPASS® seit drei Jahren erfolgreich bewährt und wird daher auch im Schuljahr 2020/2021 weiterhin umgesetzt. Es ist gelungen, vielen jungen Menschen in Berufsintegrationsklassen an der Berufsschule Ostallgäu zu einer guten beruflichen Perspektive zu verhelfen.
  
Mit Hilfe des ProfilPASS® werden Kompetenzen der Schüler*innen systematisch ermittelt und dargestellt. Die Jugendlichen entdecken dabei ihre Stärken und ihr Wissen, unabhängig von Schulnoten und Zeugnissen. Begleitet werden sie von einer zertifizierten und qualifizierten ProfilPASS®-Trainerin.
 
Das Projekt wird finanziell von der Kinderbrücke Allgäu unterstützt.

Kontakt

Landratsamt Ostallgäu

Tel. 08342 911-122
Fax 08342 911-563

 

E-Mail schreiben

 

Zum Bildungsportal