Jahresbericht 2020

Bürgerservice

nach oben

Bürgerservice trotz Corona

Wie in allen Bereichen haben die Folgen der Corona-Pandemie auch vor dem Bürgerservice nicht Halt gemacht. Das war das beherrschende Thema im Jahr 2020 und stellt die Verantwortlichen vor große Herausforderungen.

 

Im April schlossen im Bürgerservice die Türen während des Lockdown und es galt, trotzdem weiterhin so viele Dienstleistungen wie möglich anbieten zu können. Gerade im Bereich der Kfz-Zulassungen waren viele Firmen und Bürger*innen auf eine funktionierende Zulassungsbehörde angewiesen.
 
Dank der bereits bestehenden guten technischen Ausstattung mit einem Terminverwaltungssystem konnte der Bürgerservice als eine der ersten Behörden in Schwaben wieder öffnen und bietet seitdem seine Dienstleistungen ausschließlich über Termine an. Das bietet nicht nur Vorteile für die Behörde, weil die Besucherströme dadurch gelenkt werden können und Gruppen von wartenden Menschen vermieden werden.
 
Auch jede*r einzelne Bürger*in kann durch die Terminverwaltung seinen Aufenthalt im Bürgerservice besser planen. Nicht nur die Wartezeit entfällt weitgehend, sondern auch die voraussichtliche Dauer der Bearbeitung sind schon vorher bekannt.

 

Doch auch das beste Terminsystem hilft nicht, wenn nicht ausreichend Personal zur Verfügung steht. Zur Unterstützung des Gesundheitsamtes waren zeitweise bis zu neun Personen aus dem Bürgerservice abgeordnet, so dass nur mit einer eingeschränkten Besetzung gearbeitet werden konnte. Wartezeiten von bis zu zwei Wochen auf einen Termin waren die Folge.

 

Zusätzlich konnte der bisher offene Schalterbereich durch Scheibenkonstruktionen für Bürger*innen und Mitarbeiter*innen modifiziert werden, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Landratsamt Ostallgäu
Fachbereich Z 1

Tel. 08342 911-358
Fax 08342 911-556
 
E-Mail schreiben