Jahresbericht 2020

1000 Schulen

nach oben

Ostallgäuer Spender schenken Zukunft in Namibia

Reiner Meutsch und Landrätin Maria Rita Zinnecker, Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu
Reiner Meutsch und Landrätin Maria Rita Zinnecker, Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu

Für den Bau einer Schule in Namibia hat Landrätin Maria Rita Zinnecker im Rahmen der Initiative 1000 Schulen am 19.11.2020 42.420 Euro Spendengeld an Reiner Meutsch von der Stiftung Fly & Help übergeben. Die Spenden stammen zum größten Teil von Ostallgäuer Bürgern und der lokalen Wirtschaft. Der Schulbau ist für Zinnecker ein wichtiges Zeichen der weltweiten Solidarität und ein beeindruckendes Ergebnis dieser Aktion. Mit dem Geld kann im Norden Namibias ein Gebäude mit zwei Klassenräumen für eine Grundschule gebaut und die Bildungssituation der Kinder aus dem Dorf Ovijere und der weiteren Umgebung deutlich verbessert werden.
 
Ovijere liegt im Norden von Namibia, ungefähr 18 Kilometer von Okanguati und ca. 124 Km von Opuwo entfernt mitten im afrikanischen Busch. Derzeit gibt es in Ovijere an der Schule zwei Lehrer*innen und rund 90 Schüler. Die Schule ist eine Grundschule, die von der ersten Klasse bis zur sechsten Klasse reicht. Die Schüler kommen zu 90 Prozent aus der Ovahimba Community, die restlichen 10 Prozent sind Zemba. Beide Bevölkerungsgruppen sind Halbnomaden. Die bisherige Schule besteht aus einem Unterschlupf aus Holz und bietet keine sichere Lernumgebung. Auch verbleiben die Kinder nachts an der Schule und schlafen auf dem nackten Erdboden, da es keine sonstige Beherbergung gibt.