Jahresbericht 2020

Staatliche Rechnungsprüfung

Gewerbesteuereinnahmen erreichen Höchststand

Trotz Umsatzeinbußen und Gewinneinbrüchen vieler Unternehmen aufgrund der Corona-Pandemie haben die Gewerbesteuereinnahmen der 45 Gemeinden im Landkreis Ostallgäu im Jahr 2020 mit über 106 Millionen Euro einen neuen Höchststand erreicht. Gegenüber den vergangenen Jahren mit jeweils rund 80 Millionen Euro bedeutet dies eine Steigerung von über 30 Prozent.
 
Die Situation war dabei bei den einzelnen Gemeinden sehr unterschiedlich. Ungefähr die Hälfte der 45 Gemeinden konnte eine teilweise erhebliche Steigerung des Gewerbesteueraufkommens verzeichnen. Dagegen musste die andere Hälfte zum Teil kräftige Einbußen hinnehmen. Die betroffenen Gemeinden wurden zum Ausgleich von coronabedingten Mindereinnahmen aus Mitteln des Bundes sowie des Freistaats Bayern im Jahr 2020 mit einmaligen Finanzzuweisungen unterstützt.
  
Wie sich die für die Gemeinden wichtige Einnahmequelle in den kommenden Jahren entwickeln wird, kann nicht abgeschätzt werden. Dies wird vor allem davon abhängen, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die finanzielle Situation der Gewerbebetriebe haben wird. Neben geringeren Gewerbesteuereinnahmen muss aber auch damit gerechnet werden, dass bereits erhaltene Vorauszahlungen gegebenenfalls wieder zurückzuzahlen sind.

Etwas weniger Schulden

Der Schuldenstand der Gemeinden konnte im Jahr 2020 insgesamt leicht verringert werden. Neue Kredite zur Finanzierung der Investitionen mussten 16 Gemeinden aufnehmen. Schuldenfrei waren weiterhin fünf Gemeinden.

Steigerung bei den Investitionen

Im Jahr 2020 hatten die Gemeinden um rund 24 Prozent höhere Investitionen in ihre Haushaltsplanung eingestellt, das Gesamtvolumen der geplanten Maßnahmen belief sich auf über 178 Millionen Euro. Vor allem für den Erwerb von Grundstücken wird eine Steigerung um 57 Prozent erwartet, für Baumaßnahmen beträgt diese 18 Prozent. Endgültige Zahlen über die getätigten Investitionen liegen noch nicht vor.

Kontakt

Landratsamt Ostallgäu
Staatliche Rechnungsprüfung

Tel. 08342 911-439
Fax 08342 911-562
 
E-Mail schreiben