Jahresbericht 2021

Allgemeines

Klinikum macht mit Beleuchtungsaktion auf alarmierende Corona-Lage aufmerksam

Im Dezember sorgten am Kaufbeurer Klinikum  die  Fassaden-Beleuchtungen „SOS“, „Wir kämpfen für Euch“ und „Helft uns mit Eurer Impfung“ für Aufmerksamkeit und verweisen so auf den äußerst kritischen Zustand auf den Intensivstationen.

 

„Für unser gesamtes Klinikpersonal, besonders jedoch für die am Limit arbeitenden Pflegekräfte ist jeder Tag ein enormer Kraftakt. Wir kommen an den Rand unserer Kapazitäten“, so beschreibt Vorstandsvorsitzender Axel Wagner die damalige extrem angespannte Lage. Das Klinikum Kaufbeuren machte  die Bevölkerung mit einer speziellen Fassaden-Beleuchtung auf die dramatische Situation in den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren aufmerksam. Damit wollte der Klinikverbund gleichzeitig Impf-Unentschlossene um Mithilfe und Entlastung durch die Impfung bitten.

 

Landrätin und Verwaltungsratsvorsitzende Maria Rita Zinnecker machte sich im Klinkum Kaufbeuren ein Bild der Lage. Der Unterschied auf der Intensivstation bestand nicht mehr zwischen alten und jungen Patienten, sondern zwischen geimpften und ungeimpften Patienten.

 

Die entscheidende Botschaft, die laut Wagner transportiert werden sollte war: „Es geht im wahrsten Sinne des Wortes um SOS - Save our Souls (Rettet unsere Seelen) und jeder kann mit einer Impfung dazu einen Beitrag leisten, denn wer sich schützt, der schützt auch andere und entlastet potentiell unser Gesundheitssystem.“

 

Patientenvorträge Livestream

Die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren bieten seit Anfang 2021 allen Patienten und Interessierten die Patientenvorträge als Livestream an, insgesamt wurden 24 Livestreams durchgeführt. Die Zuschauer können sich den Livestream-Vortrag sicher und bequem von zuhause aus ansehen, egal ob am Laptop, Computer, Tablet oder Handy. Zudem gibt es keine begrenzte Teilnehmerzahl und auch eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

 

 

Wie funktioniert das Zuschauen im Livestream?

 

Spätestens am Vortragstag wird der Veranstaltungslink auf der Homepage der Kliniken veröffentlicht. Für eine Teilnahme am Handy muss lediglich die kostenlose Webex-App installieren werden. Jeder Interessent kann sich über den Veranstaltungslink einloggen und von daheim aus aktiv die Veranstaltung erleben. Die Ärzte können das Publikum zwar nicht sehen oder hören, doch die Zuschauer können über eine Chat-Funktion mit diesen interagieren: die geschriebenen Fragen werden während des Vortrags live erfasst und von den Vortragenden während der Veranstaltung beantwortet.

Rekord: 51 Teilnehmer beim Allgäuer Notarztkurs

Auf die regionale Notarztversorgung wird im Ostallgäu und in Kaufbeuren großen Wert gelegt. Dabei erfährt die Ausbildung zum Notarzt eine große Nachfrage, wie der ausgebuchte „Allgäuer Notarztkurs“ zeigt, der von den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren mittlerweile zum 6. Mal veranstaltet wurde. Die von der Landesärztekammer anerkannte achttägige Weiterbildung wird von den Chefärzten der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Palliativmedizin PD Dr. Bernd Hartmann und Dr. Joachim Klasen geleitet.

 

„Ziel ist es, die deutschlandweit kritische Personalsituation bei Notärzten durch eigene regionale Ausbildungsmaßnahmen zu stabilisieren.“ so die Chefärzte. Dies ist in den vergangenen Kursen auch in außergewöhnlicher Weise gelungen, so dass insgesamt bereits weit über 200 Ärzte aus der Region und aus ganz Deutschland qualifiziert wurden um die Notarztversorgung in der Region zu unterstützen. Seit Beginn der Kurse im Jahr 2014 konnte die notärztliche Situation an den Standorten Kaufbeuren und Füssen vollständig ohne Personalengpässe im ärztlichen Bereich stabilisiert werden.

 

Am diesjährigen, 80-stündigen Notarztkurs nahmen 51 Medizinerinnen und Mediziner, darunter viele junge Ärzte, teil. Auf dem Fliegerhorst in Kaufbeuren wurde am 16.5.2021 zum Abschluss des Notarzt-Kurses die von der Bayerischen Landesärztekammer zwingend vorgeschriebene Großübung zur Sichtung von verletzten Unfallopfern durchgeführt.

Qualitätsmanagement

Datenschutz und Datensicherheit

 

Das Datenschutzmanagementsystem befindet sich auch im Jahr 2021 in einem stetigen Weiterentwicklungsprozess. Ein wichtiger Fokus liegt hierbei auf der weiteren Sensibilisierung zum Thema Datenschutz und Datensicherheit. Erreicht wird dies insbesondere durch Schulungen, aber auch durch einen informativen Austausch sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens.

Außerdem konnte inzwischen ein weiterer Kollege erfolgreich zum Datenschutzbeauftragten (IHK) ausgebildet werden.

 

 

Qualitätssicherung

 

Wie bereits im letzten Jahr konnte die Qualitätssicherung erfolgreich weiter optimiert werden. Dadurch konnte die Dokumentationsqualität nochmal verbessert werden.

 

 

Risikomanagement

 

Von einem ebenso erfolgreichen Trend kann im Bereich des Risikomanagements berichtet werden.

 

Auf Grund der Komplexität dieses Themas wurde eine weitere Kollegin fachlich weiterqualifiziert und schloss erfolgreich die Ausbildung zum Risk Manager TÜV ab.

 

 

Selbstüberprüfungen und externe Audits

 

Auch im Jahr 2021 wurden in sämtlichen Bereichen der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren Selbstbewertungen zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit, Qualitätsmanagement sowie Risikomanagement durchgeführt.

Neben den Selbstüberprüfungen fanden und finden auch in diesem Jahr externe Audits statt.

 

 

Schulungen

Es wurden Schulungen zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Risikomanagement durchgeführt.

 

Übersicht (neben den klassischen Abteilungen) der Kompetenz- und Behandlungszentren:

  • •    die AZAV Zertifizierung der Krankenpflegeschule und der Krankenpflegehilfeschule
    •    das Herzzentrum Füssen-Außerfern – Klinik Füssen
    •    die zertifizierte Geriatrische Rehabilitation – Klinik Füssen
    •    die zertifizierte Chest Pain Unit – Klinik Füssen
    •    das zertifizierte Brustkrebszentrum Kaufbeuren – Klinikum Kaufbeuren
    •    die zertifizierte Chest Pain Unit – Klinikum Kaufbeuren
    •    das zertifizierte Darmkrebszentrum Kaufbeuren – Klinikum Kaufbeuren
    •    das zertifizierte DeGIR-Zentrum für Interventionelle Gefäßmedizin & minimal-invasive Therapie
    •    das zertifizierte EndoProthetikZentrum – Klinikum Kaufbeuren
    •    das zertifizierte Gefäßzentrum – Klinikum Kaufbeuren
    •    die zertifizierte Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Klinikum Kaufbeuren
    •    das zertifizierte regionale Traumazentrum – Klinikum Kaufbeuren
    •    das zertifizierte Venen-Kompetenz-Zentrum – Klinikum Kaufbeuren
    •    das Wundzentrum Allgäu – Klinikum Kaufbeuren
    •    das akkreditierte Herzinfarkt-Netzwerk Kaufbeuren-Ostallgäu - Klinikum Kaufbeuren
    •    das Herzzentrum Ostallgäu-Kaufbeuren – Klinikum Kaufbeuren
    •    die zertifizierte Chest Pain Unit – Klinik St. Josef Buchloe

     

Kontakt

Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Zentralverwaltung
Dr.-Gutermann-Straße 2
87600 Kaufbeuren

Tel. 08341 42-3068
Fax 08341 42-3032

 

E-Mail schreiben

 

Zur Homepage der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden